Fortbildungen wieder als Präsenzveranstaltung möglich

Die aktuellen Vorgaben der zuständigen Behörden in Bezug auf das Coronavirus erlauben in Nordrhein-Westfalen wieder die Durchführung von Fortbildungen als Präsenzveranstaltungen unter Einhaltung erhöhter Hygienemaßnahmen.

An anderen Standorten ist dies noch nicht erlaubt, deshalb bietet der IFK  einige Fortbildungen und Fortbildungsteile weiterhin als digitale Fortbildung an. Unter diesem Link können Sie sich über das Online Angebot des IFK informieren https://ifk.de/ifk-fortbildung/fortbildungsangebote/online/

Die Mitarbeiter des IFK-Fortbildungszentrums sind weiterhin per E-Mail unter fortbildung@ifk.de erreichbar.

6.16 Myofasziale Release-Techniken

KddR Logo

Die myofaszialen Weichteiltechniken gehören zu den wichtigsten Grundlagen der modernen Manualtherapie. Sie behandeln im komplexen Weichbereich und nutzen das schonende release Phänomen in der Therapie der Bewegungseinschränkungen. Sie stellen einen wichtigen Teil der Behandlungsmöglichkeiten nicht nur bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparates ohne größere organische Beteiligung dar, sondern auch bei Coxarthrose, Epicondylalgie, Kopfschmerzen sowie bei vielen akuten und chronischen Schmerzsyndromen.

Inhalt:

  • Neurophysiologie der Bewegung, Muskelabschwächung, funktionelle Bewegungsketten
  • Schmerzentstehung im Bewegungsapparat und der hypertonen Muskeln
  • Neurophysiologie und Praxis der Palpation, release Phänomen
  • Theorie der Barriere, Störungen der faszialen Beweglichkeit, die Efferenz und die Afferenz
  • Praktische Einübung der myofaszialen Release-Techniken – 60 % der Kursdauer

Teilnahmevoraussetzung:

Staatliche Anerkennung als Physiotherapeut oder Arzt.