2.10 Manuelle Therapie MTT (DFOMT) in Soltau

KddR Logo

Trainingslehre und –prinzipien der Medizinischen Trainingstherapie (MTT)Training im Sport kann nicht unreflektiert in die MTT übernommen werden. Vielmehr verlangt der Patient eine Berücksichtigung seines körperlichen, psychischen sowie sozialen Ist-Zustands und vor allem seiner aktuellen Pathologie. Unter Einbeziehen der Abläufe von Wundheilung und Schmerzmechanismen, mit den einhergehenden strukturellen und funktionellen Veränderungen wird ein individuelles Trainingsmanagement zur Prophylaxe und Rehabilitation erstellt. Mit einbezogen werden hierbei verschiedene Techniken sowie Prinzipien aus der OMT.

Inhalt:

Der MTT-Absolvent verfügt insbesondere über folgende Kompetenzen:

  • Das theoretische Wissen im Bereich der Pathophysiologie von Muskulatur und des kardiopulmonalen Systems auf die tägliche klinische Praxis übertragen
  • Leistungsdiagnostische Verfahren anwenden und beurteilen können
  • Die Kenntnisse aus dem Bereich der Osteo-/Arthrokinematik auf die Anwendung spezieller Geräte zur Medizinischen Trainingstherapie übertragen können (Mobilisation/Stabilisation)
  • Die Funktionsweise spezieller Geräte zur Medizinischen Trainingstherapie beherrschen
  • Einen patientenzentrierten Trainingsplan zu erstellen

Teilnahmevoraussetzung:

Staatliche Anerkennung als Physiotherapeut oder Arzt.