IFK-Wissenschaftspreisträger 2010

Masterpreis:

„Einfluss der Körperposition auf temporomandibulare Bewegungen und Druckschmerzschwelle der Kaumuskulatur – Eine Pilot-Querschnittsstudie
Marcus Trocha (FH Hildesheim) 

Bachelorpreise:

1. Preis: „Bewegungsverhalten des Nervus medianus bei zervikalen Bewegungsmanövern mittels sonografischer Diagnostik“
Peter Brochwicz (FH Osnabrück) 2. Preis: „Vergleich des sagittalen Körperhaltungsprofils von Erwachsenen mit und ohne chronischen Low Back Pain“
Johannes Reich (FH Osnabrück) 3. Preis: „Chronische Gesichtsschmerzpatienten und deren Schmerzerfahrungen und -verhalten: Eine qualitative Studie“
Gesche Mohr (FH Osnabrück)

Ehrenpreise:

„Krafttraining in der Schlaganfallrehabilitation – sinnvoll oder überflüssig?“
Rüdiger Hoßfeld (ASH Berlin) „Chronobiologie in der Physiotherapie“
Mathilde Morin (FH Fresenius) „Fachliche Kompetenzen ambulant tätiger Physiotherapeuten für den Direktzugang“
Patrick von Glasenapp (FH Schloss Hohenfels)