Verbesserte Verkehrsanbindung zum IFK

Seit kurzem ist der Bochumer Gesundheitscampus und damit auch die Geschäftsstelle des IFK nun noch einfacher mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen: Am 18. November wurde der neue Bahnhof „Gesundheitscampus“ der U-Bahnlinie 35 in Betrieb genommen. Der Bahnhof „Gesundheitscampus“ liegt an der Universitätsstraße zwischen den Bahnhöfen „Markstraße“ und „Ruhr-Universität“ vis a vis der IFK-Geschäftsstelle.

Nach über fünfjähriger Bauzeit können die täglich bis zu 94.000 Fahrgäste der U-Bahnlinie 35 nun auch den Gesundheitscampus direkt über einen eigenen Halt erreichen. Somit sind die Wege zum IFK, als auch zu weiteren Einrichtungen des Areals, wie dem Verband medizinischer Fachberufe – VMF oder der hsg Hochschule für Gesundheit bedarfsgerecht künftig kürzer und serviceorientierter: ein großer Fortschritt auch für in ihrer Beweglichkeit eingeschränkte Menschen. Schon optisch ist der Bahnhof dem Thema „Gesundheit“ verpflichtet. Die Gestaltung des weißen, „schwebenden“ Daches soll durch seine Struktur an DNA-Codes erinnern.

Foto: Lutz Leitmann / Stadt Bochum