Direkt zum Inhalt

6.19 "Bilder sagen mehr als tausend Worte" - Radiologie für Therapeuten

In diesem Kurs wird die Anatomie, Pathologie und soweit möglich funktionelle Bedeutung von MRT-, CT-, Röntgenbildern und anderer bildgebender Verfahren erläutert. Eine standardisierte Inspektion und Interpretation der Bilder soll dazu befähigen, Abweichungen von der Norm, insbesondere Kontraindikationen, zu erkennen und ggf. von Artefakten abzugrenzen.

Inhalt:

  • Übersicht über die verschiedenen radiologischen Verfahren
  • Grundlagen der einzelnen bildgebenden Verfahren
  •  Einführung in die radiologische Diagnostik des Röntgen, CT, MRT
  •  „Lesen“ der radiologischen Bilder – Was kann ich sehen, was kann ich nicht sehen
  • Vor- und Nachteile der einzelnen bildgebenden Verfahren
  • Erlernen der häufigsten Pathologie
  • Fallbeispiele

Teilnahmevoraussetzung:

Staatliche Anerkennung als Physiotherapeut oder Arzt.

Fortbildungspunkte
12